Zen-lehrer Alf Bartholdy

geboren 1958, verheiratet, zwei erwachsene Töchter. 

Dharmaname:  Jiun Ken (慈雲軒)

Er arbeitet als Krankenpfleger in einer Dialysepraxis und engagiert sich in der freiwilligen Feuerwehr.

 

Sein Zen-Weg begann ca. 1986.Er wurde über Bücher davon inspiriert.

Nachdem er einige Jahre allein zu Hause geübt hatte nahm er Kontakt zum Zenkreis Kiel auf und übte von da an dort. Hier lernte er auch seinen jetzigen Lehrer Harry Mi Sho Teske und dessen Lehrer Rei Shin Bigan Roshi kennen. 

Er wurde  Koan Schüler von Harry Mi Sho Teske und durchlief bei ihm die übliche Koanschulung von dessen Rinzai Zen Traditionslinie.

1996 nahm er Zuflucht zu Buddha, Dharma und Sangha und wurde 1999 zum Laienschüler ordiniert. Bei dieser Ordination hat er seinen Dharmanamen Jiun Ken erhalten.

2006 folgte ein kurzer Klosteraufenthalt im  Hoko-Ji in Japan. Dort lernte er auch den Mitbegründer dierer Traditionslinie in Deutschland  Oi Saidan Dai Roshi kennen, der 2018 im Alter von 103 Jahren verstarb.

2010 wurde er zum Zen-Mönch ordiniert und 2012 von Harry Mi-Sho Teske als Dharmanachfolger bestätigt.

Während dieser Zeit er sich auch viele Jahre im Interreligiösen Arbeitskreis in Kiel für interreligiösen Dialog engagiert.

 

Seit ein paar Jahren spielt er Shakuhachi, die japanische Bambusflöte.

https://soundcloud.com/user-665138713/hachi-gaeshi